Reportage #2: Am Kap der Träumenden

Eine Traube von Menschen tummelt sich auf der Aussichtsplattform nahe des Strandes. Inmitten der Menschenmenge ist auch eine alte Dame. Seelenruhig, mit dem Körper an das braune Holzgeländer gelehnt, sind ihre geschlossenen Augen auf das weite Meer gerichtet. Die Hektik der Passanten und Touristen um sie herum erreicht sie nicht. Während jeder von der aus Holzpaneelen bestehenden Plattform einen Blick auf das tiefblaue Meer und der Bucht von Palma erhaschen möchte, steht sie bewegungslos und gelassen dort.

Reportage #1: Auf den Spuren der Liebe

Während meines Studiums stand ich vor der Aufgabe zwei Reportagen zu schreiben. Der Clou an der Sache war: Lügen war verboten! Das hieß, wir mussten uns einen wahren Helden suchen, ihn beobachten, ansprechen und schließlich befragen, um an unsere Story zu kommen. Bei mir gestaltete sich die Suche bei der ersten Reportage sehr schwierig, nach stundenlangen auf und ab laufen, fand ich meinen "Helden" immer noch nicht. Ich war kurz davor aufzugeben, als ich plötzlich - wie sich dann später herausstellte - meinen Jackpot fand!

Die Feuerteufel am Correfoc

Der typische "Correfoc" ist tief in der mallorquinischen Inseltradition verankert und soll die bösen Geister des Winters vertreiben. Hunderte Dimonis, Diables i Bèsties“ (Dämonen, Teufel und Bestien) laufen hierfür durch die Straßen, jagen dabei die Menschen mit Feuern, bespucken einen mit Flammen und lassen die Massen in Fontänen von Funken baden.