Ein Date mit Giuseppe Verdi

Schon fast überhörbar leise spielen die Streicher überaus zart die ersten Töne – sofort macht sich auf meinem ganzen Körper Gänsehaut breit und die Musik entführt mich nach wenigen Millisekunden in eine komplett andere Welt. 

Pünktlich um 18 Uhr begrüßt uns der musikalische Leiter von St. Michaelis. Mit seiner wohltuenden Erzählerstimme holt er uns aus dem Alltagsstress der Großstadt und leitet elegant zum heutigen Konzert der Messa da Requiem von Giuseppe Verdi über.

Mit seinen letzten Worten betont er, dass wir in den nächsten Stunden Smartphone mal Smartphone lassen sollen. Weder Ton- noch Bildaufnahmen wären gestattet, Urheberrechtlich illegal, aber vor allem werden dadurch andere Konzertbesucher und das Orchester gestört.

„Lasst Euch von Verdis Musik einlullen.“

Durch die Anordnung der Bänke im Michel beobachte ich zu Beginn unbewusst noch ein paar Konzertbesucher, die in meinem Sichtfeld sitzen. Einige schließen tiefenentspannt die Augen und lassen sich zu den Klängen des Orchesters weit weg tragen. Andere schauen hinauf zum Dirigenten um die Musik hautnah zu spüren.

Verdis Werk ist ein Wechselbad der Gefühle. Seine Totenmesse hat stellenweise eine so fesselnde und gestenreiche Tonsprache, dass die plötzlich einsetzenden Pauken – sodass sie wie ein Gewitter über einen hereinbrechen – mich zusammenzucken lassen.

dsc07251

Ich ließ mich vollkommen einlullen! Diese zwei Stunden gab ich mich voll und ganz der Musik hin. Völlig weggebeamt aus Raum und Zeit reißt mich das klatschen der Menschen um mich herum wieder in die Realität. Das einzige was bleibt, ist die Gänsehaut…

Genug Inspiration wieder selbst meine Geige auszupacken, habe ich! 🙂 Mal sehen was ich mit meiner 13-Jährigen Erfahrung noch zusammenkriegen werde…

dsc07257

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: