Santa Pauli

Für eine Nacht kommt mich meine gute Freundin Katrin aus Würzburg in Hamburg besuchen! Nach einem langen Thermomix-Koch-Abend beschließen wir am nächsten Tag ein Weihnachtsmarkt-Sightseeing zu machen. Mitten auf der berühmt berüchtigten Reeperbahn befindet sich der Santa Pauli – von dem ich schon so viel gehört habe und heute selbst ein Bild machen möchte!

Wir laufen zunächst einmal ganz gemütlich über den Weihnachtsmarkt und schauen uns alles genauer an. Die wenigen Leute und der mit Rindenmulch ausgelegte Boden machen das ganze unheimlich angenehm, weshalb ich endlich ein wenig in Weihnachtsstimmung gerate. Auf dem „geilsten Weihnachtsmarkt“ verschwimmen die Grenzen zwischen konventioneller Weihnachtstradition und frivolem Kiezleben. Hier werden den Besuchern Livemusik auf einer Showbühne geboten und Buden, die mit lustigen Namen versehen sind. In der Hütte „Santa’s Glühweinapotheke“ kann man neben anderen Highlights sogar seinen eigenen Glühwein kreieren!

2016-12-17-14-57-12

Nachdem wir genug geguckt und entdeckt haben, meldet sich der Hunger. Erst verdrückten wir gemeinsam einen klassischen Flammkuchen. Anschließend wollen wir uns mit einem Glühwein erfrischen. Ich bestelle für Katrin einen Früchteglühwein und für mich einen Pusch. Die Verkäuferin zögerte und fragt „Für wen ist der Punsch?“ – Ich melde mich wie in der Schule… „Dann ist es OK!“, antwortet sie. Katrin und ich schauen uns an, fangen das lachen an und haken nach. Die Budenbesitzerin hielt mich – ohne Witz! – noch für unter 16 und hätte von mir den Ausweis verlangt. Sie erzählt uns noch ein paar lustige Anekdoten vom Santa-Pauli-Hüttenbesitzerleben, während sie uns den Glühwein/Pusch einschenkt.

Als wir unseren Glühwein/Punsch schlürfen, entdeckten wir den Flammlachs! Über offenen Feuer grillen sie auf Holzbrettern den Lachs. Wenn Katrin und Ich zusammen sind, ist das auch immer gleich unser Cheatday! Also kauft sie sich einen Wrap mit Flammlachs und ich ein Flammlachs im Brötchen. Die Hamburger wissen schon was gut ist, denn ich kann garnicht in Worte fassen wie lecker das war! Der Flammlachs mit dieser Honig-Senf-Soße war unverschämt gut!

Nach unserem Festessen rollen wir zurück zur S-Bahn. Als wir auf dem Bahnsteig warteten, kam schon unsere S-Bahn angefahren. Doch irgendetwas sah anders aus. Die Bahn rollt noch, als plötzlich ein Abteil mit offener Tür an uns vorbei fährt. Etwas skeptisch steige ich mit Katrin in den alten Zug ein und werde von Kristbaumkugeln, Tannenbaumästen und Weihnachtsdeko begrüßt: der Weihnachtszug!

Wer hier nicht in Weihnachtsstimmung kommt, der muss ein Grinch sein…

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: