Berlin Berlin

Kaum bin ich aus Mallorca zurück wartet schon das nächste Abenteuer auf mich: Berlin! Damals im November 2015 in dem Modul Medienpraxis Print, hatte mich mein Dozent gefragt ob ich nicht bei ihm ein Praktikum absolvieren möchten. Ohne darüber nachzudenken, sagte ich „Ja!“ und ging somit WELT-wärts. 

Hinaus in die Welt zog es mich und genau dort hin bin ich gegangen: der Dozent war Herr F., Sportdirektor von DIE WELT, DIE WELT am Sonntag und N24.
Berlin also, wer hätte das gedacht. Ich schon garnicht! Zu groß, zu laut, zu Berlin… aber auf eine gewisse Art und Weise hat es mich gereizt – und nun bin ich da!

An einem Sonntag sind wir Abends gemeinsam nach unserem Roadtrip aus Mallorca zurück gekommen in die Heimat Bamberg. Doch in weniger als einer Woche sollte es schon wieder weiter nach Berlin gehen. Das hieß: Auto auspacken, Umzugskisten aufräumen, Koffer aus- und umpacken. Motiviert fing ich am Montag auch schon an meinen Koffer für Berlin vorzubereiten… es endete damit, dass ich es auf Freitag verschob; Samstag wollte ich fahren. Demzufolge nutze ich die Woche noch einmal um mich im Kreise der Familie zu entspannen, runterzufahren und die ein oder andere Radtour zu unternehmen.

Samstags Nachmittag war es dann soweit: meine Eltern und ich fahren den Pflasterweg zum Haus hinunter. Ich kenne den Weg. Soweit ich mich erinnern kann, waren wir hier mindestens immer einmal im Jahr. Meine ganze Familie: Eltern, Geschwister, Tanten & Co. Im Jahr 2014 war mein letzter Besuch. Schwester Angela, unsere Tante Angela, war Ordensschwester bei den Marienschwestern in Lankwitz. Unsere regelmäßigen Besuche, unsere Überraschungen unsere Geschichten, die wir dort erlebt haben verblassen langsam in meiner Erinnerung – und das finde ich schrecklich. Denn ich erinnere mich gerne zurück. Wie schön es immer hier war. Vor allem, wenn wir nach unserer langen Fahrt von Bamberg, die gepflasterte Straße zum Kloster hinuntergefahren sind und Tante Angela auf der Holzbank am Eingang auf uns gewartet hatte. Heute wartet wieder Jemand auf uns am Eingang, doch diesmal ist es nicht Tante Angela, sondern Schwester Claudia. Trotz, dass T.Angela nicht mehr unter uns ist, empfangen uns die Schwestern immer noch mit offenen Armen. Wie immer – und doch ist es so, als würde etwas fehlen.

Durch die Großzügigkeit der Schwestern, darf ich mich in einem der benachbarten Reihenhäusern im Gästehaus für die nächsten zwei Monate einquartieren. Das Zimmer ist nicht groß, doch ich habe alles was ich brauche: ein Bett, eine Küche, ein Bad und ein Dach über den Kopf. Hmm… vielleicht doch nicht alles was ich brauche: Internet – Fehlanzeige! Das werden zwei Fastenmonate auf ihre ganz eigene Weise 😉

Nachdem ich all meine Sachen in mein neues Zimmer getragen hatte (ähm, ok… Papa hat geschleppt), schnappten wir uns die nächste S-Bahn und fuhren probehalber gemeinsam zu meinem neuen Arbeitsplatz: mitten in Kreuzberg an der Axel-Springer-Straße. Selbst am Wochenende wird hier fleißig gearbeitet. Doch für uns heißt es erst einmal: Sightseeing! Am Brandenburger Tor ist zuallererst Pause angesagt. Auf einer Bank setzten wir uns gemütlich hin und beobachten die Menschen. Ich sag’s euch, das ist manchmal echt besser und interessanter als Fernsehen. Jeder zweite läuft mit einem Selfie-Stick rum und veranstaltet auf dem Platz vor dem Brandenburger Tor ein Fotoshooting.

Die einen Interessieren sich für die Geschichte, die anderen für das perfekte Bild. Ein paar hören auch aufmerksam den Straßenmusikern zu, die wenige Meter entfernt stehen. Das Trio aus Gitarre, Kontrabass und Sänger stecken einen mit ihrer fröhlichen Art an und ziehen die Leute mit ihrer überaus einzigartigen Musik in ihren Bann. Das ist wohl Berlin: Jubel, Trubel, Heiterkeit. Ich bin gespannt was dieses Abenteuer Berlin für mich bereit hält.

4 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: