Das Paradies von Mallorca

Weißer Naturstrand eingebettet von Felswänden und türkisfarbenes Wasser. Karibikfeeling auf Mallorca! Ein schon lange nicht mehr unbekanntes Paradies…

Das Paradies von Mallorca from Piarazzi on Vimeo.

Der Parkplatz ist voll! Die Autos parken bereits am Straßenrand. Wir reihen uns am Ende der parkenden Autoschlange ein. Zu Fuß geht es nun weiter. Auf dem Asphalt vorbei an den parkenden Autos und den ein oder anderen Ferienhäusern kämpfen wir uns durch die Hitze zu der Bucht. Auf dem Weg dorthin biegen wir auf einen kleinen Trampelpfad ab. Plötzlich stehen wir an einer Klippe mit einem der schönsten Ausblicke, die ich je in den zwei Jahren hier auf Mallorca gesehen habe. Von oben schauen wir hinunter zu unserem heutigen Tagesziel: der Caló d’es Moró.

GOPR2008

Dem Pfad wieder zurück, die Straße weiter hinunter stehen wir vor der wohl steilsten Treppe, die ich je gesehen habe. In der Vermutung, gleich an der Bucht zu sein laufen wir fröhlich die Treppe hinunter. Vor uns eröffnet sich eine traumhafte Kulisse: die Cala S’Almunia. Der auch nicht mehr so unbekannte Geheimtipp ein jedes Klippenspringers.
Doch die Caló d’es Moró ist das immer noch nicht. Also wieder diese mörderische Treppe hinauf. Mit brennenden Oberschenkeln kommen wir oben wieder an und sehen schließlich ein Türchen mit der Aufschrift „Privat“, die uns ans Ziel bringen wird. Über einen Weg, gesäumt mit Felsen und Sand geht es hinunter durch den Wald an das Plateau, dass wir von oben bereits gesehen haben.

Am Plateau angekommen, steht uns vor der Ankunft am Strand noch eine Klettertour bevor. Nur über Felsen, hohe Kanten und steile Stufen kommen wir endlich an der Caló d’e s Moró an – und wie es sich gelohnt hat! Ein Ausblick zum Verlieben!
Als ich meinen Blick von der Bucht lösen kann, wandert mein Blick zum Strand. Wir sind wohl nicht die ersten. Freie Plätze? Fehlanzeige! Egal. Ich bin eh nur im Wasser. Tasche abgestellt, Klamotten ausgezogen und schon bin ich im Meer!

Kleine Boote ankern vor dem Strand, Hunde toben im flachen Wasser, Taucher schnorcheln an den Felswänden entlang, Kinder spielen zusammen am Strand und bauen Sandburgen und drei junge Männer beobachten kleine Krebse an dem riesigen Felsen, der halb im Wasser liegt. Zu meinem Erstaunen auch überwiegend Spanier!

Caló d’es Moró! Einer der schönsten Strände, an denen ich je war. Wenn ihr mal auf Mallorca seid, ein unbedingtes Muss! Hier kann man auch wunderbar Wandern gehen und die Umgebung erkunden. Traumhafte Ausblicke gibt es hier wie Sand am Meer 😉

Welcher Strand habt ihr bisher besucht, den ihr am schönsten fandet?

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: